Herzlich willkommen!

Unser Haus, das Heimatmuseum in der Mühlenstraße 14 in Preetz, steht seit 2012 unter Denkmalschutz. Dieses Haus ist eine Unternehmervilla aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Erhaltene Ausstattungselemente sind Zeugnisse der vorgründerzeitlichen, großbürgerlichen Wohnkultur und des Industriestandortes Preetz. Die vorhandenen Malereien im Obergeschoss geben Hinweise auf die Baugeschichte.......

Na? Neugierig geworden? Es gibt noch mehr zu entdecken! Wir laden Sie sehr gerne ein.

Besuchen Sie uns. Führungen werden bei Bedarf angeboten. Sprechen Sie uns sehr gerne dazu an.

Ein Begleitheft über die Baugeschichte, ist erhältlich, liegt ebenfalls bei uns aus.


 

"Von der Milchkanne bis zur Mausefalle"

 

Eine neue Sonderausstellung, Alltagshilfen, nicht nur für die Landwirtschaft

Anfassen, Ausprobieren und die Erinnerungen zulassen, erlaubt!

Laufende Sonderausstellung

Die Ausstellung befindet sich im ersten Obergeschoß in unserem Museum.


Schon in Planung!

 

Der allseits beliebter Weihnachtmarkt am 1. Adventswochenende im Heimatmuseum Preetz, wird am 02.12.23 & 03.12.23 wieder für Sie stattfinden! 

Wie geht es danach weiter?

 

 

Nach dem Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende bleibt es dieses Jahr weiter weihnachtlich im Heimatmuseum Preetz!

 

 

Die beliebte Krippenausstellung der Familie Ehlers, auch bekannt durch Ausstellungen im Kloster Preetz, wird bei uns zu Gast sein. Die Eröffnung ist am SA. 09.Dezember 2023 um 14:00 Uhr, mit einem kleinen Einführungsvortrag von Frau Ehlers.

 

 

Aus dem eigenen Team des Heimatmuseums Preetz, wird Frau C.von der Heydt im Rahmen dieser Ausstellung und der Öffnungszeiten „live“ an ihren eigenen Krippen bauen.

 

 

Aufgrund des weihnachtlichen Themas der Ausstellung, machen wir diesen kommenden Winter 2023/2024 keine Winterferien. Sondern im Gegenteil!

 

 

Wir haben sogar für Sie geöffnet, am 2. Weihnachtstag, 26.12.2023 von 14.00 – 17:00 Uhr!

 

Die Krippenausstellung bleibt zu Gast bis 11. Februar 2024 und wird im Anschluss abgelöst, von der Kulturnacht am 16. Februar 2024.

 

 

Weitere Ausstellungen für 2024 sind in Planung. Sie dürfen also gespannt sein.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 


 

In eigener Sache:

 

Unsere Homepage wird im Hintergrund in kleinen Schritten nach und nach umgebaut, erneuert. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und um etwas Geduld, wenn Sie das eine oder andere nicht mehr am gewohnten Platz finden können, oder Ihnen leere Rubriken oder falsche Inhalte begegnen.Herzlichen Dank dafür.



100 Jahre Johanna Brandt - ein Leben für die Archäologie

Mit einer Sonderausstellung würdigt das Heimatmuseum Preetz, Johanna Brandt. Sie war eine Archäologin, die sich nicht scheute mit Pumps und hellem Kleid in ein Baggerloch zu steigen, um dort nach wichtigen Zeugnissen der Preetzer Vergangenheit zu graben. Äußerliches Kennzeichen war ihre kleine Maurerkelle, mit der sie Scherben, Knochen, Bohlen, usw. zu Leibe rückte.

 

Aufgrund ihrer Hartnäckigkeit gibt es heute das Heimatmuseum Preetz, dass ohne sie wohl nicht zustande gekommen wäre. Die Ausstellung wurde so konzipiert, dass möglichst authentisch die Leidenschaft von Johanna Brandt für ihr Fachgebiet vermittelt wird. Unvergessen sind ihre Ausgrabungen auf dem Urnengräberfeld, dem Kalkbrennofen, der Garnkorb mit dem Bohlenweg sowie ihre vielen Vorlesungen, auch an der Volkshochschule Preetz.


Haimkrogkoppel“ Preetz

 

Ein Highlight ist ein kleiner Auszug der Funde „Haimkrogkoppel“ Preetz. Aufwendig restaurierte Gefäße wurden vom Archäologischen Museum Schloss Gottorf dem Preetzer Museum zur Verfügung gestellt.