Wechselausstellungen

Erdgeschoss

„Waagen – Maße – Gewichte“

Am 22. November 2015 wurde im Heimatmuseum Preetz die Sonderausstellung zum Thema „Waagen – Maße – Gewichte“ eröffnet, die einen kleinen Einblick in die Entwicklung der Waagen von der gleicharmigen Balkenwaage bis hin zur modernen Digitalwaage gibt. Die Ausstellung ist im Rahmen des dreimonatigen Praktikums von Katharina Dittmann entstanden. Weiterlesen...

1. Etage: Sonderausstellungen

Derzeit keine Sonderausstellung.

Dachgeschoss - Papiertheater-Sammlung Reimers

Die Sammlung von umfasst Papiertheater aus Deutschland, Dänemark, Schweden, England, Holland, Frankreich, Spanien und Tschechien. Der größte Teil der ausgestellten Theater ist bespielt und im Urzustand belassen worden. Die kleinen Bühnen sind mit unterschiedlichen Szenerien bestückt.
Das Papiertheater wurde um 1800 in Deutschland, Österreich und England herausgebracht, es war die Zeit, in der das Bürgertum das Theater für sich entdeckte. Das Repertoire umfasste die damaligen Spielpläne, wie zum Beispiel „Die Zauberflöte“ und den heute noch auf einigen Papiertheatern aufgeführten, beliebten „Der Freischütz“ von Weber, aber auch Goethe und Schiller waren mit „Faust“ und „Wilhelm Tell“ vertreten.
Die kleinen Bühnen waren und sind auch heute noch, wie Theater aufgebaut. Die Figuren werden an Stäben von der Seite oder von oben geführt. Die Kulissen und Figurenbögen waren schwarz-weiß oder koloriert.

Mitte des 19.Jahrhunderts wandelte sich das Papiertheater ins Kindertheater. Vornehmlich wurden Märchen mit einfachen Texten und Hausmusik inszeniert. Selbst erzeugte Geräusche und eine Kerzenbeleuchtung verwandelten so manches Wohnzimmer in einen Theatersaal.

In den 20iger Jahren mit dem Kino und Radio, ging die große Zeit des Papiertheaters zu Ende, und kam in den 40ern ganz zum Erliegen. In England und Dänemark wurde das Papiertheater weitergepflegt, während bei uns die Sammler dieses Kulturgut hüteten.
Neben den Theatern gibt es noch eine kleine Abteilung mit Papiermodellen, Schlösser, Burgen und Gebäude zu bestaunen.

Das Dachgeschoss ist zur Zeit nicht öffentlich zugänglich. Über Papiertheateraufführungen und die Sammlung erhalten sie Auskunft  unter 04342/2346 oder per Mail an Dirk Reimers.  

Öffnungszeiten

 

Mittwoch

Samstag

Sonntag

15.00 - 17.00 Uhr

 

Eintrittspreise

 

Erwachsene: 3,00 Euro
Kinder:          kostenfrei
Familien:      4,00 Euro
Gruppen:      20,00 Euro

Heimatmuseum Preetz
Mühlenstraße 14
24211 Preetz
Telefon: (0 43 42) 18 88 (Anrufbeantworter)
E-Mail: info@museum-preetz.de