Raum 4: Schumacherhandwerk

Die Schuhmacher stellten seit dem Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert das größte Handwerk in Preetz. Gezeigt werden Maschinen und Werkzeuge der Schuhmacher. Einen besonderen Hinweis verdient das bundesdeutsche Patent von 1948 des Preetzer Schuhmachermeisters Albert Bünn für die Erfindung der Schraubstollen mit Gewinde für Fußballschuhe.

Besondere Exponate (Vergrößerung mit Klick aufs Bild)

Leisten und Werkbank des im Jahre 1987 verstorbenen Schuhmachers Gerd Rohwedder aus Preetz.

Standfester Schuhmacher-Dreibeinhocker aus der Werkstatt Oskar Wüstehube in Preetz.

Im Schusterzimmer ist ein Kleinkinderschuh zu bewundern. Er wurde mit anderen Gegenständen aus dem 20. Jahrhundert aus dem Kirchsee gefischt. Auffällig sind die vielen Flickstellen und die schiefgelaufene Hacke und Sohle.

Öffnungszeiten

 

Mittwoch

Samstag

Sonntag

15.00 - 17.00 Uhr

 

Eintrittspreise

 

Erwachsene: 3,00 Euro
Kinder:          kostenfrei
Familien:      4,00 Euro
Gruppen:      20,00 Euro

Heimatmuseum Preetz
Mühlenstraße 14
24211 Preetz
Telefon: (0 43 42) 18 88 (Anrufbeantworter)
E-Mail: info@museum-preetz.de