Papierwelt - Kleine Theater ganz groß

Vor über 150 Jahren durften sie in keinem bürgerlichen Haushalt fehlen: Papiertheater. Wie heute das Fernsehen dienten sie der Unterhaltung und Erbauung der Familie. Im Laufe der Zeit und medialen Entwicklung wurden diese Schätze aus Papier aus den Wohnzimmern verdrängt und gerieten in Vergessenheit. 

 

Mit der Privatsammlung von Dirk und Barbara Reimers lebt diese Tradition nun im Preetzer Museum wieder auf. Über 100 Theater sind dauerhaft für die Besucher zugänglich.

Die Sammlung ist nicht nach Verlagen, Erscheinungsjahren oder Motiven entstanden, sondern unter dem Gesichtspunkt, einmal Freude und Begeisterung hervorgerufen zu haben. Über 90% der gezeigten Theater sind mindestens einmal bespielt worden, Gebrauchsspuren sind erhalten geblieben und nur größere Schäden wurden behoben.

Anfassen erlaubt!

„Wir möchten mit unserer Sammlung, etwas bewahren, was anderswo in vielen Archiven schlummert und nicht leicht zugänglich ist. Und vielleicht schaffen wir ja, Interesse zu wecken und den einen oder anderen Besucher zum selber spielen zu begeistern“, so Dirk und Barbara Reimers.

So dürfen auch die Besucher die meisten Theater berühren und in die Rolle eines Theaterregisseurs wechseln.

Die Sammlung ist zu sehen zu den Öffnungszeiten des Museums

Mi/Sa/So von 15:00 – 17:00 Uhr

Museum Preetz Mühlenstrasse 14

Außerhalb der Öffnungszeiten und für Sonderführungen sowie Aufführungen:

Dirk Reimers, Tel: 04342 2346, eMail: dirk.reimers@pollidor.de

Öffnungszeiten

 

Mittwoch

Samstag

Sonntag

15.00 - 17.00 Uhr

 

Eintrittspreise

 

Erwachsene: 3,00 Euro
Kinder:          kostenfrei
Familien:      4,00 Euro
Gruppen:      20,00 Euro

Heimatmuseum Preetz
Mühlenstraße 14
24211 Preetz
Telefon: (0 43 42) 18 88 (Anrufbeantworter)
E-Mail: info@museum-preetz.de